Über mich

Ich schaffe Entwicklungs-RÄUME, in denen NEUES entstehen kann und begleite den Prozess, das NEUE in die Welt zu bringen.

Meine berufliche Laufbahn startete bei dem deutschen Computer Pionier Heinz Nixdorf. Schon in den frühen 1980er Jahren begeisterte mich die Elektronik und Computertechnologie. Erste eigene Softwareprogramme auf einem selbstgebauten Nascom Personal Computer eröffneten mir das Tor zu einer industriellen Revolution, die bis heute anhält.

Es folgten Aufgaben in technischen, kaufmännischen und leitenden Funktionen in international operierenden Großkonzernen und Start-up Unternehmen.

Meine berufliche Heimat ist die Entwicklung von Innovationen. Als besonders interessante Aufgaben empfand ich die Arbeit in einem interdisziplinären Team zur Produktdefinition als Produkt Manager in München, Santa Clara (Silicon Valley, Kalifornien) und Boca Raton (Florida), als kaufmännischer Geschäftsführer in einem Start-up Unternehmen in Kanada oder als General Project Manager und Facilitator in München, Wien und Budapest.

Projekte wie die Einführung von agilen Projekt Management Methoden, die Umstellung auf SAP Software zur Unternehmenssteuerung sowie das Zusammenführen und Verschmelzen von Firmen führten mir sehr deutlich vor Augen, dass die physischen Aspekte einer Veränderung relativ schnell umgesetzt sind, der psycho-soziale, emotionale Wandel der betroffenen Menschen jedoch viel mehr Zeit benötigt. Soll ein Projekt gelingen, müssen beide Aspekte eines Veränderungsvorhabens geführt und begleitet werden.

Meine Eigenschaft „den Dingen auf den Grund zu gehen“ hat mich dazu veranlasst, 2012 ein Forschungsprojekt zu starten zu den Fragen: – wie entstehen neue Ideen, Lösungen oder Prozesse, – welche Hindernisse tauchen auf bei der Anwendung oder Einführung neuer Ideen, Lösungen, Prozesse und – wie werden diese Hindernisse überwunden? Die Ergebnisse meiner Forschungen wende ich heute in meiner Arbeit als Facilitator und Coach an.

Waren die ersten Jahrzehnte meines Berufslebens mit der Entwicklung von technischen Innovationen in der Informations- und Kommunikationsbranche geprägt, ist mein Blick heute auf soziale Implikationen und nachhaltige Veränderungen gerichtet. Mein besonderes Interesse gilt dem Thema AUGENHÖHE, einer neuen Kultur der Zusammenarbeit und der Entwicklung von Bewusstheit für innere und äußere Perspektiven.

Neben einer Ausbildung zum Informationselektroniker und einem abgeschlossenen Studium der Betriebswirtschaftslehre bin ich als Project Management Professional, Scrum Product Owner, Facilitator Change und Integral Leader zertifiziert.

Das wissenschaftliche Fundament meiner Arbeit besteht aus dem integralen Modell von Ken Wilber als Bezugssystem und dem U-Prozess von Otto Scharmer als Vorgehensmodell.

 

Diplome und Zertifikate

Integral Leader – WE TRANSFORM

 

Facilitating Change

 

Project Management Professional

 

Wirtschaftsdiplom