VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN

Neues Denken und Handeln für die Lösung komplexer Probleme.

Komplexe Probleme benötigen zu ihrer Lösung eine komplexe innere Bewusstheit.
Interdisziplinäre, crossfunktionale Teams, die die gleiche Komplexität abbilden wir das zu lösende Problem, sind der Schlüssel zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen.

 

Die Probleme der Gegenwart sind nicht einfach die Probleme einer einzelnen Führungskraft oder einer einzelnen Organisation, eines bestimmten Landes oder eines einzelnen Konflikts. In der Krise der Gegenwart geht es darum, dass eine veraltete soziale Struktur abstirbt – eine alte Form der Institutionalisierung, eine alte Struktur des in-die-Welt-kommens von Gemeinschaft und sozialer Form.

 

Während der Druck um uns herum zu und die Freiheitsgrade abnehmen, multiplizieren sich unsere Bedenken hinsichtlich der unbeabsichtigten Nebenwirkungen und Konsequenzen unseres Handelns.

 

Von der Zukunft her führen basiert auf den Konzepten von Otto Scharmer (U Theorie), Ken Wilber (Integrale Theorie), Frédéric Laloux (Reinventing Organisations) und Jeremy Rifkin (Collaborative Commons) und lässt sich auch als Führung 4.0 bezeichnen.

 

 

.

.

.

VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN