RAUM HALTEN

Wenn es „schwierig“ wird, wenn innere und äußere Konflikte auftauchen, wenn das „Ego tobt“, oder sich die „Stimme der Angst“ meldet, braucht es einen Schutzraum, der Halt und Orientierung gibt. Unbewusstes wird bewusst, wird beleuchtet und integriert.