Siemens entdeckt die Selbstorganisation

Die neue Arbeitswelt macht auch vor Konzernen nicht Halt. Neustes Beispiel dafür ist Siemens. Dort wird an einem Berliner Standort die Selbstorganisation geprobt. Die Ergebnisse des Experiments begeistern nicht nur eingefleischte New Work Aktivisten und Nerds sondern, so scheint es, auch die Konzernleitung. Sabine Kluge, Global Program Manager Learning and Development bei Siemens AG, berichtet auf linkedIN über das Projekt.

Der Standort Siemens Huttenstrasse war nach der Jahrtausendwende ebenso legendär wie gefährdet. Über einen gewagten Versuch, abseits von Hierarchie und Organigramm einer Werkhalle neues Leben einzuhauchen, und mit Selbstorganisation die legendäre „Siemens Huttenstrasse“ für neue Geschäftsfelder profitabel zu nutzen.

Hier gehts zum Artikel

Siemens entdeckt die Selbstorganisation
Markiert in: